Schulfest mit Schulmusical                         "Leben im All"

Jeder Schüler und jede Schülerin fieberte dem großen Tag entgegen. Endlich war er da! Fleißig wurde in der Projektwoche gearbeitet, gebastelt, gemalt und viele tolle Arbeiten entstanden. Diese wurden im Vorfeld des Schulmusicals im Rahmen eines Schulfestes allen Besuchern in verschiedenen Räumen der Eugen-Bolz-Grundschule präsentiert. Aber nicht nur hier galt es die Werke der Kinder zu bewundern, nein, sie waren auch maßgeblich an dem tollen Bühnenbild des Musicals "Leben im All" beteiligt.

Durch die Organisation des Elternbeirates und den vielen mit-gebrachten Leckereien der Eltern konnte sich jeder noch vor Be-ginn des Musicals stärken:

Oder sich Zeit für ein Gespräch hier und da zunehmen:

Dann endlich war es soweit!

Zur Geschichte des Musicals "Leben im All":

Opa und sein Enkel Niklas schauen in die Sterne und freuen sich an den schönen Sternenbildern.

Doch das war nicht immer so: Im Weltall herrscht Chaos.

 

Alle Sterne und Planeten rasen planlos durcheinander und das Schwarze Loch verbreitet Angst und Schrecken, da es alles frisst, was ihm in die Quere kommt.

 

Als der alte Stern Opa Galaxos stirbt und jedem noch ein Geschenk bringt, hat er für das Schwarze Loch nichts dabei und dieses klaut deshalb dem Kleinen Pluto wütend seine Kristallkugel.

 

Da beraten alle Sterne und Planeten, was zu tun sei.

 

Frau Venus soll das schwarze Ungetüm ablenken, während der schnelle Komet XXL die Kugel zurückholt. Doch dabei wurde klar, dass das Schwarze Loch eigentlich nicht immer böse war, sondern sich nur ausgeschlossen und deshalb traurig fühlte.

 

Nach dieser Erkenntnis verfliegt die Angst vor dem schwarzen Loch und es wird wieder fröhlich, weil es dazugehören darf.

 

Für alle kleinen Wesen auf der Erde malen alle zum Schluss noch schöne Sternbilder an den Himmel.

 

Am Schluss wurde mit tosendem Applaus einer genialen Auf-führung Beifall geschenkt!

Vielen Dank, Frau Schattmann!

Musikalisch wurde diese Aufführung von einem Orchester der Mu-sikschule Meckenbeuren unter Leitung von Jörg Scheide sowie Richard Nickel und Bettina Neuhauser unterstützt. Herzlichen Dank auch hierfür.

Zum Ende des Schulfestes wurde unsere langjährige Mitarbeiterin Sabine Stoll in den wohlverdienten Ruhestand sowohl durch unseren Schulleiter Lothar Derkorn, unserer Elternbeirats-vorsitzende Frau Waltraud Hartwich sowie der Leiterin der Kindertageseinrichtung Brochenzell Frau Elke Buchhorn verab-schiedet.

Wobei die Eugen-Bolz-Grundschule mit einem "blauen Auge" davon kommt, da Frau Stoll für unser geschätztes Leseland, welches Sie aufbaute, erhalten bleibt.

Eugen - Bolz - Grundschule

Andreas-Hofer-Str. 42

88074 Meckenbeuren

   

Telefon: 07542 / 4659

Fax:       07542 / 4150

E-Mail: m.vollmer@schule-meckenbeuren.de

 

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo:  13.00 - 15.00 Uhr

Di:     8.00 - 12.00 Uhr

Do:    8.00 - 12.00 Uhr