Nikolaus Morgenkreis

Am 6.12.2010 durften die Schüler der EGBS - wie jedes Jahr - den Nikolaus mit dem treuen Knecht Ruprecht an unserer Schule begrüßen. Nach langem geduldigem Warten traf der Nikolaus auf eine begeisterte und aufgeregte Kinderschar in der Aula.

Zunächst spielten Lisa-Marie und Hanna der Kl. 3 a auf der Blockflöte, dann sangen alle Kinder „Freut euch, ihr Christen“. Nach herzlichem Empfang begrüßte der Nikolaus die Kinder und die Lehrer. Sein Polarexpress hatte sich leider im dunklen Brochenzeller Wald verirrt – deshalb die kleine Verspätung!

Die Kinder der Kl. 3 b erzählten vom heiligen Nikolaus, der drei armen Schwestern aus ihrer großen Not geholfen hat. Er wurde daraufhin vom ganzen Dorf zum Bischof gewählt, und so bringt er heute noch den Kindern seine Gaben. Anschließend spielte Philipp das Lied „Jingle Bells“ auf dem Klavier, Alexandra „Ihr Kinderlein kommet“ auf der Flöte, und Tim das Stück „Tid rinder ud“ auf der Klarinette. Darauf folgte das Gedicht von Knecht Ruprecht (Theodor Storm). Weihnachtliche Musik zu Nikolaus und Adventsfest der Kl. 1b schlossen sich an mit schönen Beiträgen aus den anderen Klassen. Alle waren froh und munter, wie im Lied gesungen wurde. Nach diesen festlichen Darbietungen lobte der Nikolaus die Kinder, die so eifrig und mutig bei dieser Feier vorgelesen und musiziert hatten!

Danach wurde es ganz still, denn der Nikolaus las nun aus seinem Goldenen Buch vor, wie sich die Schüler der einzelnen Klassen im Laufe des Schuljahres benommen hatten. Dabei kamen auch Lob und Rüge nicht zu kurz. Knecht Ruprecht drohte besonderen Schlingeln gelegentlich mit seiner Rute, um die Worte des Nikolaus zu unterstreichen.

Die Schüler müssen sich anstrengen, mehr Ordnung zu halten, besser aufzuräumen und die Regeln der Schule immer schön zu befolgen. Außerdem konnte der Nikolaus verschiedene Schüler für ihr freundliches und höfliches Verhalten lobend hervorheben. Es ist erstaunlich, dem Nikolaus entgeht wirklich nichts! Nicht einmal dass sich „in Sekundenschnelle liebe und brave Engelchen in übermütige Bengelchen verwandeln können!“ Aber Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit werden bei uns an der Schule gepflegt und sind wichtig. Das klang auch dem Nikolaus wie Musik in seinen Ohren.

Auch vergaß er die Lehrer nicht. Sie wurden ebenfalls unter die Lupe genommen. „Was hört der Nikolaus für Klagen, die Kinder müssen Pause in der Kälte machen? Wie grausam – aber frische Luft und Bewegung tun jedem gut.“ So verläuft der anschließende Unterricht viel fröhlicher und entspannter. Trotz aller Strenge wird viel gesungen und gelacht. Fazit: Alle Kinder gehen in Brochenzell gern zur Schule!

Nach diesen Worten beschenkte der Nikolaus die erwartungsvollen Schüler mit je einem Säckchen aus seiner Weihnachtswerkstatt. Unter den Klängen „Lasst uns froh und munter sein“ verließ der Nikolaus mit seinem Gefährten Knecht Ruprecht die festlich geschmückte Halle, begleitet mit einem herzlichen Dankeschön und den besten Wünschen zum nächsten Jahr!

12-2010 V. Weist

Eugen - Bolz - Grundschule

Andreas-Hofer-Str. 42

88074 Meckenbeuren

   

Telefon: 07542 / 4659

Fax:       07542 / 4150

E-Mail: m.vollmer@schule-meckenbeuren.de

 

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo:  13.00 - 15.00 Uhr

Di:     8.00 - 12.00 Uhr

Do:    8.00 - 12.00 Uhr