Einschulung, 16. September 2015

20 aufgeregte Erstklässler wurden am Mittwoch, den 16. September 2015 in Brochenzell eingeschult. Der Tag begann mit einem Gottesdienst, in dem Frau Hofer und Frau Niedermaier den Kindern jede Angst vor dem großen „Ernst des Lebens“ nehmen wollten und ihnen symbolisch das Herz leicht machten für all das Schöne, das sie in der Schule erwartete. Mit Schultüte und Schulranzen bepackt, ging es dann weiter in die Humpishalle, wo die neuen Mitschüler schon von der ganzen Schulgemeinschaft erwartet wurden. Noch bevor Schulleiter Herr Kordes die Erstklässler persönlich begrüßte und ihnen von den älteren Schülern erklären ließ, was ihnen an unserer Schule so gut gefällt, wurden die Erstklässler und die zahlreichen Gäste in der Humpishalle von allen Schülern mit dem beschwingten Lied „Kwela Kwela“ aus dem letztjährigen Musical begrüßt.

Dieses Lied leitete damit auch das Theaterstück der Zweitklässler ein, das Frau Ostermann und Frau Dikel-Hildebrand einstudiert hatten. Darin wurde wunderbar erklärt, wie wichtig es doch ist, schreiben zu können. Denn der Löwe hatte sich verliebt und konnte seiner Liebsten keinen Liebesbrief schreiben. Auch die Hilfe all der originell verkleideten Tiere der Savanne half nichts, da jedes Tier nur seine eigenen Vorlieben beschreiben konnte. Schließlich fanden sich Löwe und Löwin aber dann doch und sie brachte ihm das Schreiben bei.

Nachdem die Klasse 4b mit dem Lied „Ihr geht jetzt zur Schule“ den Erstklässlern zeigte, wie schön Schule sein kann, rief Schulleiter Herr Kordes die neuen Schüler nacheinander auf. Hierbei bekam jeder Erstklässler Paten aus der 3. Klasse zugeteilt, die ihnen in der ersten Zeit beim Zurechtfinden helfen werden. Unter den Klängen des Liedes „Alle Kinder lernen lesen“, verließen die Erstklässler mit ihren Paten und ihrer Klassenlehrerin Frau Klein die Humpishalle, um ihre erste Unterrichtsstunde zu erleben.

Alle übrigen Gäste wurden in der Zwischenzeit mit Kaffee und Kuchen in der festlich geschmückten Humpishalle bewirtet. So verdienten sich die Drittklässler mithilfe ihrer engagierten Eltern das erste Geld für ihren Landschulheimaufenthalt.

Als die Erstklässler schließlich nach fast anderthalb Stunden Schule wieder von ihren Eltern in Empfang genommen wurden, war doch bei fast allen die Lust auf mehr geweckt und sie freuten sich auf den nächsten Schultag.

Eugen - Bolz - Grundschule

Andreas-Hofer-Str. 42

88074 Meckenbeuren

   

Telefon: 07542 / 4659

Fax:       07542 / 4150

E-Mail: m.vollmer@schule-meckenbeuren.de

 

 

Öffnungszeiten Sekretariat:

Mo:  13.00 - 15.00 Uhr

Di:     8.00 - 12.00 Uhr

Do:    8.00 - 12.00 Uhr